Kontakt aufnehmen
Themen Suche Navigation
Kontakt

Kompostierung

Bioabfälle optimal verwerten

Ob Haushaltsabfälle, Garten- oder Parkabfälle: Die sogenannten Bioabfälle werden in den letzten Jahren immer häufiger getrennt gesammelt und dann professionellen Kompostierungsanlagen zugeführt.

Nicht ohne Grund, denn der Kompost eignet sich zum Beispiel zur Verbesserung der Bodeneigenschaften in der Garten- und Landwirtschaft sowie zur Rekultivierung von Flächen. Je nach Nährstoffgehalt ist Kompost ein vollwertiger Dünger, macht den Einsatz chemischer Düngemittel überflüssig und leistet so einen unmittelbaren Beitrag zum Schutz der Umwelt. Nicht zuletzt wird Kompost auch zur Herstellung von Bodensubstraten und Erdemischungen verwendet.

Um eine optimierte Verwertung von organischen Abfällen zu gewährleisten und somit aktiv zum Klima- und Ressourcenschutz beizutragen, betreiben wir bei SUEZ drei Kompostwerke (Rabenau, Neuwied und Westheim) und sind an sieben weiteren Anlagen beteiligt.

In unseren hochmodernen großtechnischen Anlagen herrschen optimale Rahmenbedingungen für die Kompostierung, wobei je nach Anlagentyp unterschiedliche Rottesysteme – zum Beispiel Mieten, Tunnel oder Boxen – zum Einsatz kommen.

Insgesamt verarbeiten wir in Deutschland jährlich über 200.000 Tonnen Bioabfälle aus der getrennten Sammlung (Biotonne) sowie Garten- und Parkabfälle. Daraus werden rund 80.000 Tonnen gütegesicherter Kompost.

Zu unseren EfbV-Zertifikaten 

So erreichen Sie uns

Wir beraten Sie gerne.

Mehr als 60.000 Kunden bauen auf die Expertise von SUEZ. Sie auch? Sprechen Sie uns an.

Kontakt aufnehmen